Fumetto

Fumetto ist ein jährlich stattfindendes Comic- und Kunstfestival in Luzern. Es ist eines der wichtigsten und das einzigartigste Comic-Festivals seiner Art in Europa und gilt als künstlerisch geschmackvolle Veranstaltung mit nationaler und internationaler Ausstrahlung. Fumetto versteht sich als Festival des Zeichnens mit Fokus auf den Comic und verbindet verschiedene Kunstformen.

Zum Festival werden jeweils diverse Vermittlungsformate angeboten:

_ Führungen für Schulklassen und Lehrpersonen – Der begleitete Fumetto-Besuch für Schulklassen, von der Primar bis zur Oberstufe besteht aus einer Einführung in das Thema Comic und einem Postenlauf durch ausgewählte Ausstellungen.

_ Zeichenkurse für Kinder und Jugendliche – Unter Anleitung von Fachpersonen entwickeln und zeichnen die jungen Comic-Fans eine eigene Geschichte.

_ Workshop für Kunststudierende – In Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern – Design & Kunst, Fachrichtung Illustration, wird ein Workshop mit einem Comic-Künstler ausgeschrieben. Am Workshop können nationale und internationale Kunststudierende teilnehmen. Die Anmeldung erfolgt über Hochschule Luzern – Design & Kunst.

_ Vorträge – Im Rahmen von Fumetto präsentieren Künstler/innen ihre Arbeiten und erzählen von ihrem Schaffen. Die Vorträge sind kostenlos und richten sich an Studierende von Kunsthochschulen.

_ Podien – An den Podiumsgesprächen diskutieren Künstler, Kuratoren und Fachpersonen aktuelle Themen im Bereich des Comics. Die Podien ermöglichen den Studierenden einen Wissenstransfer und haben einen vernetzenden Charakter. Sie sind kostenlos.

_ Führungen – Fumetto bietet diverse Führungen an. Diese bieten vertiefte Informationen zu den Künstlern und den Ausstellungen. Es gibt sowohl öffentliche Führungen wie Privatführungen für Gruppen.

_ Künstlergespräche – Das Künstlergespräch rückt Kunstschaffende in den Vordergrund. In einem intimen Rahmen wird mit dem Künstler ein Gespräch über dessen Arbeit geführt.

_ Für alle – Der Wettbewerb ist genauso alt wie Fumetto selbst, aus ihm hat sich das Festival entwickelt. Heute ist der Wettbewerb einer der grössten und wichtigsten in Europa. Jährlich senden bis zu 1000 Teilnehmer in drei Alterskategorien ab sechs Jahren ihre Arbeiten ein. Jährlich können auch Schulklassen am Wettbewerb teilnehmen. Kategorie 1: ab 18 Jahren / Kategorie 2: 13 bis 17 Jahre / Kategorie 3: bis 12 Jahre .